Wirtschaft

Weltweit übernehmen Frauen den Großteil der Care-Arbeit. Auch in Deutschland treten Frauen im Beruf oft kürzer, um sich um Haushalt, Kinder oder Angehörige zu kümmern. Die finanziellen Risiken sind groß. WEITER
Das Ende der Kohle wurde eingeleitet. Damit ist Deutschland das erste Land, das sich sowohl von der Kohle als auch von der Atomkraft verabschiedet. Doch ob die Umweltverbände, Fridays for Future und die Wähler der Regierung ihr Engagement abkaufen werden, ist fraglich. WEITER
Arbeitnehmer sind nur selten motiviert und leiden unter wachsender Arbeitsbelastung. Besonders schlecht sieht es bei Menschen in ihren 30-ern aus. Dies liegt auch an der Digitalisierung. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist aus Arbeitnehmersicht immer schwieriger zu erreichen. Die schlechte Stimmung kostet Unternehmen Milliarden. WEITER
Noch immer ist die Arbeitsorganisation an die klassische Fabrik angelegt. Dies war historisch wichtig für Wachstum und Effizienz, jedoch ist es heute notwendig neue Formen der Beschäftigung zu finden. ​ WEITER
Kevin Kühnert, Deutsche Wohnen enteignen: Wie lange nicht mehr, wurde in diesem Jahr eine Debatte um das Eigentum geführt. Es ist eine Debatte zur rechten Zeit. Denn sie wird geführt in einer Rechten-Zeit. Nie war es so wichtig, sich über Eigentum und Solidarität Gedanken zu machen. WEITER
Spezialist, Generalist oder eierlegende Wollmilchsau? Unternehmen haben neue Anforderungen an ihre Mitarbeiter, um die digitale Transformation zu meistern. Doch auch Unternehmen selbst müssen sich verändern, um ihren Wünschen selbst gerecht zu werden. WEITER
Künstliche Intelligenz wird immer häufiger am Arbeitsplatz genutzt. In Asien wird der Einsatz der neuen Technologie als Chance begriffen – im globalen Vergleich schneidet Europa bei Anwendung und Optimismus hingegen schlecht ab. WEITER
Laut einer neuen Studie gehen 60 Prozent der Arbeitszeit für Administration und Organisation drauf. Wissensarbeiter setzen weniger als ein Drittel ihrer Zeit für ihre eigentliche Arbeit ein – dabei ließe sich das vermeiden. ​ WEITER
Sowohl beim Einkommen als auch Vermögen driften die Ränder auseinander: die reichsten zehn Prozent bauen ihren Abstand zum Rest der Bevölkerung aus. Dies wirft Fragen darüber auf inwiefern Arbeit sozialen Aufstieg ermöglichen kann. WEITER
Viele Unternehmen möchten gerne moderne Arbeitgeber sein – in der Realität leben sie jedoch in klassischen Organisationsmodellen ohne Dynamik. Unternehmer und Gründer Nils Tißen erklärt wie schwierig es ist, New Work tatsächlich zu leben – und wie es gelingen kann. ​ WEITER
Mitarbeiterzufriedenheit ist ein ökonomischer Faktor für Unternehmen. Begeisterte Teams sind produktiver und generieren höhere Gewinne. Doch was begeistert Arbeitnehmer tatsächlich? Eine neue Studie gibt Aufschluss. WEITER
Die digitale Transformation bedroht viele Berufe. Für Arbeitnehmer werden Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen daher zunehmend wichtiger. Das Interesse an Qualifizierungsmaßnahmen ist jedoch gerade in den von der Digitalisierung bedrohten Berufsgruppen gering. WEITER