Capital Beat TV

Unsere Newsletter

Unsere Newsletter

Jeden Freitag liefern wir das Digi-Briefing mit allem zu Künstlicher Intelligenz, Internet of Things, Blockchain, Safety und Security sowie Smartlife im Überblick.

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an:
Jeden Freitag liefern wir das Digi-Briefing mit allem zu Künstlicher Intelligenz, Internet of Things, Blockchain, Safety und Security sowie Smartlife im Überblick.

Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an:
Halbleiterkrise fördert Zusammenarbeit von EU und USA, Mehr Preisminderung bei langsamen Internet gefordert, Microsoft Outlook als Beta freigegeben
Digi-Briefing in der Kalenderwoche 20, 2022
kuratiert von Dietmar Sittek

TOP NEWS

Halbleiterkrise stärkt die Zusammenarbeit von EU und USA: Die Europäische Union (EU) und die USA wollen durch eine engere Zusammenarbeit ein Wettrennen um staatliche Förderung für die Mikrochipproduktion verhindern. Sowohl die EU als auch die USA wollen in den kommenden Jahren Dutzende Milliarden in die Produktion von Halbleitern investieren. Dies hatte Befürchtungen geweckt, dass sich die beiden Wirtschaftsweltmächte etwa im Kampf um die Ansiedlung von Firmen gegenseitig immer weiter überbieten und dafür Steuergelder verschwenden könnten. Die Partner wollen sich nun über Zweck, Form und Betrag der geplanten Subventionen informieren, solange dies keine vertraulichen Informationen betrifft. golem.de

EU-Bericht: Sicherheitspolitische Herausforderungen bei Open RAN: Die Cybersicherheit stellt „eine große Herausforderung“ für das Konzept des offenen Mobilfunkstandards Open RAN (Open Radio Access Network) dar. So lautet eine der Haupterkenntnisse aus einem Bericht zu offenen Funkzugangsnetzen, den die Gruppe für Netzwerksicherheit der EU-Mitgliedsstaaten mithilfe der Kommission und der Cybersicherheitsagentur Enisa erstellt hat. heise.de

Forderung von Verbraucherschützern: Mehr Preisminderung für lahmes Internet: Langsames Internet, das deutlich unter der vertraglich zugesicherten Geschwindigkeit bleibt: In diesem Fall haben Verbraucher einen Anspruch auf Preisminderung. Doch knapp ein halbes Jahr nach Inkrafttreten des Gesetzes, das dies regelt, sehen Verbraucherschützer noch große Unterschiede zwischen Theorie und Praxis. Bei der Umsetzung der neuen Rechte bestehe noch „erheblicher Verbesserungsbedarf“, heißt es in einer Untersuchung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv). Hierbei wurden Beschwerden ausgewertet, die in den vergangenen Monaten bei den Verbraucherzentralen eingegangen waren. tagesschau.de

Kelber will Chatkontrolle verhindern: Der Bundesdatenschutzbeauftragte Kelber hält die Chatkontrolle für nicht vereinbar mit europäischen Werten und Datenschutzrecht. golem.de

Neues Design, neue Funktionen: Microsoft gibt das künftige Outlook als Beta frei: Jetzt auch offiziell können Office Insider das neue Outlook ausprobieren, nachdem eine erste Version vor wenigen Wochen seinen Weg ins Netz gefunden hatte. Microsoft hatte das One Outlook beziehungsweise Project Monarch getaufte Projekt schon Anfang 2021 angekündigt, eine Testversion blieb neugierigen Nutzern bislang jedoch verwahrt. Schon zuvor war klar, dass sich das neue Programm optisch an die Web-Variante des E-Mail-Clients anlehnen wird. heise.de

Computer läuft seit mehr als einem Jahr mit Algen: Britischen Forschern ist es gelungen, einen Mikroprozessor mithilfe von Blaualgen über längere Zeit kontinuierlich mit Strom zu versorgen. futurezone.at

Twitter startet neues Feature Communities: Nach dem Ende der Beta-Phase ist die neue Twitter-Funktion Communities nun in ganz Deutschland verfügbar. Twitter-User mit ähnlichen Interessenslagen sollen so in direkten Austausch treten können. meedia.de

Falschgeld mit dem Handy erkennen: Kostenlose App macht es möglich: Spezielle Bildfilter und maschinelles Lernen kommen bei ValiCash zum Einsatz. https://www.giga.de/news/falschgeld-mit-dem-handy-erkennen-kostenlose-app-macht-es-moeglich/

Windows-Updates verursachen Start- und Authentifizierungsprobleme: Microsoft-Updates aus dem Mai verursachen bei Nutzern Probleme etwa beim Starten bestimmter Anwendungen. Zudem können Dienste Authentifizierungsprobleme melden. heise.de

Google präsentiert: Pixel Watch, Pixel 6a, Pixel Buds Pro & Android 13. pcwelt.de

AI-TICKER

Künstliche Intelligenz, aber nachhaltig und aus Deutschland: Zwei süddeutsche Initiativen zur künstlichen Intelligenz wollen sich zusammenschließen, um der Dominanz von China und den USA etwas entgegen zu setzen. sueddeutsche.de

Nach Homeoffice-Streit: Apples ehemaliger KI-Chef geht zu Google: Weil er nicht im Homeoffice bleiben konnte, kündigte Apples wichtigster Mitarbeiter im Machine Learning, KI-Chef Ian Goodfellow. Wie jetzt bekannt wurde, hat er schon einen neuen Arbeitgeber gefunden: Google. t-online.de

Divers, gut gelaunt und billig: Synthetische Models krempeln das Mode-Business um: Mithilfe künstlicher Intelligenz baut ZMO virtuelle Models. Das habe Vorteile für die Modebranche und den E-Commerce, sagt das Startup. Als Nächstes sollen sie im Marketing eingesetzt werden. t3n.de

Keine „Künstliche Intelligenz“: Think-Tank umschreibt „Maschinenlernen“ etc.: Beim Versuch, „die Schäden digitaler Technologien aufzudecken und abzumildern“, will ein renommierter US-amerikanischer Think-Tank fortan darauf verzichten, die englischen Begriffe für „künstliche Intelligenz“, „KI“ und „maschinelles Lernen“ zu verwenden. Zur Begründung beruft sich die Direktorin des „Centers on Privacy and Technology“ an der Georgetown-Universität auf den bedeutenden Informatiker Alan Turing und dessen Konzept des Turing-Tests. heise.de

IOT-TICKER

Googles Sicherheitskameras können jetzt auf Amazon-Bildschirme streamen: Der neue „Google Nest“-Skill für Amazon Alexa unterstützt allerdings nur die im letzten Jahr eingeführte, batteriebetriebene Nest Cam für den Außen- und Innenbereich, die kabelgebundene Nest Cam für den Innenbereich, die Nest Cam mit Flutlicht und die batteriebetriebene Nest Doorbell. smartdroid.de

Im Kriegseinsatz: Smarte Brillen mit KI und AR sollen Sanitätern helfen: Um ihre verwundeten Kameraden bestmöglich zu versorgen, müssen Sanitäter im Kampfeinsatz unter schwierigen Bedingungen fehlerfrei agieren. Eine KI-Brille könnte sie dabei zukünftig unterstützen. t3n.de

Neue Sprachsteuerung kommt: Sonos stellt günstige Soundbar Ray vor: Mit der Ray stellt Sonos eine neue, kompakte Soundbar vor. Mit einem günstigeren Preis soll sie auch sparsamere Nutzer in die Streaming-Welt des US-Anbieters locken. Für bestehende Kunden ist eine kommende Sonos-Sprachsteuerung interessant, die vollen Datenschutz gewähren soll. n-tv.de

Bird: Mit AR gegen schlecht geparkte E-Scooter: Schlecht geparkten und im Weg herumliegenden E-Scootern will der Verleiher Bird jetzt den Kampf ansagen. Zum Einsatz kommt dafür eine AR-Anwendung von Google. t3n.de

BLOCKCHAIN-TICKER

Studie zum Bitcoin-Mining: In China wird heimlich weitergeschürft: China ist mit seinem Vorgehen gegen Kryptogeldschürfer wohl doch nicht so erfolgreich, wie vermutet: Neuen Zahlen des Cambridge Centre for Alternative Finance zufolge sollen im Januar 2022 schon wieder rund 21 Prozent der Hashingleistung des Bitcoin-Netzwerks aus China gekommen sein. Noch im Oktober, als das Forschungsteam aus Cambridge die Zahlen bis August 2021 veröffentlicht hatte, war der Anteil für Juli und August mit 0 beziffert. heise.de

Bitcoin-Wertverlust verschärft Finanzkrise in El Salvador: Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador einzuführen, sei eine schlechte Entscheidung gewesen, meinen Kritiker. Der Kurseinbruch ist ihnen Beweis. heise.de

Kryptowährungen: Terra will abgestürzten Stablecoin UST mit Hard Fork begraben: Mit einem Wiederaufbauplan tritt das nach Absturz seiner Coins TerraUSD und Luna schwer angeschlagene Kryptowährungsprojekt Terra die Flucht nach vorn an. Auf dem Tisch liegt der Vorschlag eines Hard Forks, also einer Abspaltung der Blockchain. Auf der alten Chain namens Terra classic solle das Währungspaar TerraUSD (UST) und Luna verbleiben; der Rest des Ökosystems soll auf einer neuen Chain namens Terra weiterlaufen. heise.de

Jack Dorsey interessiert sich nicht für Bitcoin Kurs – er glaubt an ewigen Anstieg: Der jüngste Bitcoin-Kurseinbruch hat vor allem neue Anleger verunsichert. Kaum zu interessieren scheint dies hingegen den ehemaligen Twitter-CEO Jack Dorsey. Jack Dorsey, ehemaliger Twitter- und aktueller Block-CEO. gehört zweifelsfrei zu den größten Befürwortern von Bitcoin. Auf Befragung sagte er, dass er sich im Moment nicht mit dem kollabierenden Bitcoin-Preis beschäftigt. Er sei sich sicher, dass BTC auf lange Sicht immer wieder steigen werde. Der Grund für seine Zuversicht sei die wachsende Akzeptanz von BTC, so Dorsey als Antwort. t3n.de

SAFETY-AND-SERCURITY-TICKER

Zensus 2022: Die Befragung läuft – Kriminelle könnten Zensus-Masche probieren: Die Interviewer müssen sich für den Zensus mit einem Erhebungsausweis und ihrem Personalausweis ausweisen. Auf diese Regelung hat der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber noch einmal im ZDF hingewiesen: „Wenn man nicht vorher schon, und jetzt schon vor einiger Zeit, eine Benachrichtigung bekommen hat, dann muss man davon ausgehen, dass das eine Betrügerin oder Betrüger ist und sollte sich an die Polizei wenden.“ Verdächtig sind auch Fragen nach dem Einkommen eines Haushaltes, nach Bankinformationen oder Passworten. Solche Fragen dürfen nicht gestellt werden, desgleichen Fragen nach der Religionszugehörigkeit oder zum Impfstatus. heise.de

Versicherer Hiscox: Cybercrime für deutsche Unternehmen besonders teuer: Die bei Hiscox Deutschland gemeldeten Cyber-Schäden hätten sich von 2020 auf 2021 fast verdoppelt. heise.de

Google mit neuer Marke: Android gilt jetzt als Sicherheitsmerkmal: Android wäre ohne Google-Apps nicht mal annähernd so umfangreich, sicher und vollwertig ausgestattet. Das unterstreicht man mit „Protected by Android“. Die neue Marke für eine Werbekampagne soll unterstreichen, dass Android heute in Sachen Sicherheit keine Wünsche mehr offenlässt. Android sei heute „für deine Sicherheit“ entwickelt, sagt Google. smartdroid.de

Microsoft warnt vor Sysrv-Botnet: Eine neue Variante des Sysrv-Botnets hat Microsoft beobachtet, die Windows- und Linux-Systeme befällt, um Kryptowährungen zu schürfen. heise.de

Aktuelle BIOS/UEFI-Versionen schließen Schadcode-Schlupflöcher in HP-Computern: Wer einen PC von HP besitzt, sollte die Firmware aus Sicherheitsgründen auf den aktuellen Stand bringen. Viele Computer aus dem Portfolio von HP sind über zwei Schadcode-Lücken attackierbar. Aktualisierte BIOS/UEFI-Versionen schaffen Abhilfe. heise.de

Mit Moskaus Segen? „Trojaner-König“ Emotet ist zurück: Nach der vorübergehenden Zerschlagung seines Botnetzes greift der enorm gefährliche und raffinierte Trojaner Emotet wieder an. Sicherheitsforscher warnen vor neuen Maschen des Schädlings, dessen Drahtzieher in Russland sitzen könnten. n-tv.de

Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist: Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht. golem.de

Falsche BaWue-Website verteilt Malware im Ukraine-Kontext: Mit einer gefälschten Website der Landesregierung Baden-Württembergs verbreiten bislang unbekannte Akteure ein Trojanisches Pferd. Als Köder nutzen sie das Interesse an Nachrichten zur aktuellen Lage in der Ukraine. pcwelt.de

Hackinggruppe Conti: „Wir wollen die costa-ricanische Regierung stürzen“. t3n.de

EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben. https://www.golem.de/news/ec-karte-trotz-kartensperre-koennen-diebe-stundenlang-geld-abheben-2205-165390.html

PayPal-Nutzer im Visier von Kriminellen: Vorsicht vor dieser neuen Betrugsmasche: In den Nachrichten wird darüber informiert, dass angeblich das eigene PayPal-Konto eingeschränkt wurde. Man solle sich über einen Button als autorisierter Nutzer bestätigen. Über den Link soll man dann seine Daten angeben. chip.de

SMARTLIFE-TICKER

In den USA: Uber Eats startet Testlauf mit Lieferrobotern: Der Lieferdienst Uber Eats testet in den Straßen von Los Angeles autonome Roboterpiloten, die Essen zur Kundschaft liefern. Hier sieht Uber die Zukunft. Zusammen mit Serve Robotics, einem Startup, das sich auf Bürgersteiglieferungen durch Roboter spezialisiert hat, und Motional, einem Unternehmen für autonome Fahrzeuge, testet Uber Eats autonome Lieferroboter. Die zwei eingesetzten Robo-Lieferanten sind Teil einer Reihe neuer Produkte, die Uber im Rahmen seines Global-Product-Events einführte. t3n.de

Drohnen liefern Medikamente am Uniklinikum Düsseldorf aus: Am Universitätsklinikum in Düsseldorf wird mit Lieferdrohnen experimentiert. Die transportieren derzeit Nahrung für Frühgeborene. t3n.de

ANGEZÄHLT

Viele Digitalwährungen, darunter die bekannte Kryptowährung Bitcoin, mussten erneut erhebliche Kursverluste hinnehmen. Der Bitcoin fiel auf der Handelsplattform Bitfinex mit 26.591 US-Dollar zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit Ende 2020. Allein auf Sicht eines Monats hat der Bitcoin damit ein Drittel seines Werts eingebüßt. Seit Jahresanfang sind es gut 40 Prozent. spiegel.de

ZITAT DER WOCHE

Es gibt keine Möglichkeit, der Weitergabe sensibelster Gesundheitsdaten zu widersprechen – auch nicht für besonders schutzbedürftige Menschen“

Die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF). Sie hat einen ersten Erfolg im Streit um die Weitergabe von Gesundheitsdaten erzielt. Nachdem die Bürgerrechtsorganisation Anfang Mai 2022 einen Eilantrag gegen eine Krankenkasse eingereicht hatte, erklärte die Kasse nun, dem Antrag vorläufig nachzukommen. Hintergrund der Klage ist das sogenannte Digitale-Versorgungs-Gesetz (DVG) aus dem Jahr 2019. Dieses sieht unter anderem vor, dass die Krankenkassen die Daten ihrer Mitglieder an eine Datensammelstelle beim Spitzenverband Bund der Krankenkassen übermitteln, die sie dann pseudonymisiert an ein Forschungsdatenzentrum weiterleitet. Die GFF sieht darin Verstöße gegen das Grundrecht, selbst über die eigenen Daten zu bestimmen und gegen die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).golem.de

WEITERE NEWSLETTER

Politbriefing: Angriffe in Luhansk + Unterstützung für Ukraine + Schröder verliert Privilegien + Spionage gegen Deutschland + Jamaika-Absage in Schleswig-Holstein + EU-Stabilitätspakt nochmal ausgesetzt politbriefing.de

ZULETZT

Das Heer will sich nicht abhören lassen: Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich „von Turm zu Turm“. Grund: Das Heer ist immer noch nicht flächendeckend mit digitalen Geräten ausgerüstet. Die Folgen sind gefährliche Auswirkungen auf die Führungsfähigkeit der Streitkräfte im Feld. golem.de

Unsere Newsletter

Unsere Newsletter