Gesellschaft

Historisch gedenkt der 1. Mai an den Arbeiterkampf und die Errungenschaften für den Arbeitnehmerschutz. Während sich Arbeiter sich einst zusammenschlossen, um größeren Druck auszuüben, kämpfen immer mehr Leute für sich allein – und bezahlen einen Preis dafür. WEITER
Menschen sind in einer Ausnahmesituation wegen der Corona-Krise. Familien müssen Erziehung und Homeschooling mit dem eigenen Home-Office vereinbaren, andere sind von Kurzarbeit betroffen. Diese außergewöhnliche Zeit birgt das Potenzial die Arbeitswelt zu verändern. WEITER
Der gebürtige Ire Terry Crawford-Browne kam zum ersten mal im Jahr 1967 nach Südafrika. In den 70er Jahren gründete er dort eine Familie und war in der Finanzbranche und im Goldhandel tätig. Als das Apartheids-Regime in den 80er Jahren seinen Sohn in die Armee einziehen wollte, wurde aus dem Bänker ein Friedensaktivist. Später arbeitete Crawford-Browne unter anderem mit Bischof Desmond Tutu an der Kampagne für Banksanktionen gegen das Apartheids-Regime. WEITER
Immer mehr Deutsche pendeln zur Arbeit – und legen immer längere Strecken zurück. Dies kann die mentale Gesundheit belasten. Wäre ein Recht auf Homeoffice die Lösung? WEITER
2019 war überschattet von rechtem Terror. Und 2020 scheint sich nahtlos anzuschließen, wie Angriffe auf Politiker auf allen Ebenen zeigen. WEITER
Der öffentlichen Verwaltung droht eine Personallücke von bis zu 16 Prozent im Jahr 2030. Jede achte Stelle wäre damit unbesetzt – daran ist nicht nur die Demografie, sondern die geringe Attraktivität der öffentlichen Hand schuld. Auch die Bürokratie muss ihre Organisation weiterdenken. WEITER
Heue beginnt die Rückrunde der Bundesliga. Sportlich ist sie so spannend, wie lange nicht. Doch es wird immer schwieriger sich mit dem durchkapitalisierten Geschäft zu identifizieren. Zeit für eine Vision: Die gemeinwohlorientierte Bundesliga. WEITER
Das Unwort des Jahres ist "Klimahysterie". Die Jury hat damit einen Volltreffer gelandet. Denn er unterminiert wissenschaftliche Erkenntnisse und offenbart sexistische Stereotype. WEITER
Die Suche nach Leidenschaft und Sinn im Beruf ist für viele Arbeitnehmer eine starke Motivation. Dennoch finden immer weniger Menschen ihre Berufung in sozialen Berufen. Eine Möglichkeit den Fachkräftemangel zu bremsen wäre die Wiedereinführung des Zivildienstes. ​ WEITER
Für die Gesundheit, aber auch für die Leistungsfähigkeit ist regelmäßig ausreichend Schlaf wesentlich. Wer unter chronischem Schlafmangel leidet, riskiert dabei die Leistung eines Betrunkenen zu erbringen. WEITER
Immer mehr Menschen gehen offen mit der Diagnose Depressionen um – doch dem Wunsch ein normales Leben zurückzugewinnen, stehen Arbeitgeber oft im Weg. Ein junger Unternehmensberater berichtet über Überforderung von Chefs, Unverständnis und der Suche nach Lösungen. WEITER
Die Konrad-Adenauer-Stiftung untersuchte wie es um die Wertschätzung von Berufsgruppen steht. Es zeigt sich, dass die Bürger am wenigsten Wertschätzung für Politik und Medien haben. Hausärzte hingegen genießen viel Respekt. WEITER