Rubrik: AgendaB

Das neue ungarische Wahlgesetz sieht vor, dass sich Wähler zukünftig registrieren müssen, um an der Wahl teilzunehmen. Die Opposition sieht darin eine Zementierung der Macht Viktor Orbáns.​

Die EU-Mission Eulex sollte dem Kosovo beim Aufbau des Polizeiwesens und
des Rechtsstaates helfen. Doch ein Bericht des Europäischen
Rechnungshofes belegt: Milliarden Euro versickern. Korruption und
Kriminalität sind im Kosovo genauso gravierend ausgeprägt wie zu
Kriegsende 1999.​

Hong Kong ist mit seiner Sonderstellung in China zum wichtigen Handelszentrum geworden und genießt weitgehende Autonomie sowie eine freie Gesetzgebung. Ein Interview zum 15. Jubiläum der Sonderverwaltungszone mit dem Direktor des Hongkonger Wirtschafts- und Handelsbüros Berlin, Ivan K. B. Lee.​

Das skandinavische Modell wird oft als Beispiel dafür herangezogen, wie soziale Gerechtigkeit in einer modernen Marktwirtschaft funktionieren kann. Doch kann das System mit seiner hohen Steuerlast auch in kommenden Krisen eine Zukunft haben?​

Vor mehr als 50 Jahren kamen die ersten Gastarbeiter nach
Deutschland. Und viele Betroffene, Sozialwissenschaftler, Unternehmer
oder Politiker zogen später in der Rückschau ein Fazit, das unter der
Überschrift steht: “Am Ende war es ein falsches Leben”.

Die EU, wie wir sie heute kennen hat einen langen Weg hinter sich und steht immernoch vor großen Herausforderungen. Angefangen hatte alles mit einer politischen Blockade Frankreichs.​

Die Schweiz bleibt in Europa heutzutage weitgehend unbeachtet. Wirtschaftlich und politisch wollte das Alpenland immer souverän bleiben.
Trotzdem gibt es einige Abkommen mit der Europäischen Union, die in diesem Artikel beleuchtet werden.​

In Spanien, wo ein Großteil der Menschen im Eigenheim wohnt, wurden die Einwohner besonders hart von der Immobilienkrise in den Jahren von 2002 bis 2008 getroffen. Vielen Familien, denen die Banken zuvor noch großzügig Kredite angeboten hatten, drohte nun die Zwangsversteigerung.

Jedes Jahr im Mai finden im kleinen spanischen Dorf Gaucín die Tage der Offenen Ateliers statt. Hier treffen international anerkannte Künstler zusammen, um ihre Kunstwerke auszustellen.

Die Datenbank Europeana bietet digitalen Zugriff auf Millionen von Gemälden, Fotografien und anderen Kunstwerken, die aus Institutionen aus ganz Europa kommen.

Vier Jahrzehnte lang war Deutschland geteilt, bevor sich DDR und BRD am 3. Oktober 1990 wieder vereinten. Ein freudiges Ereignis für Deutschland, das die Bundesrepublik jedoch auch vor Herausforderungen stellte.